Schulungen zur Kanalinstandhaltung

Seminarangebot 2019

Kanal kompakt

Die Kommunalen Kanalnetze gehören zu den großen Wertanlagen der Gemeinden. Doch werden diese Werte auch erkannt und gepflegt? Eine Umfrage zum Zustand der Kanalisation in Baden-Württemberg (Stand 2015) hat ergeben, dass es bei der Umsetzung der in der EKVO (2001) geforderten Untersuchungen noch Defizite gibt. Die Sanierung der schadhaften Kanäle ist und bleibt eine wichtige Aufgabe für den Gewässerschutz, sichert den gewohnten Entwässerungskomfort, unterstützt den fachgerechten Betrieb der Anlagen und trägt zum Werterhalt des kommunalen Vermögens bei.

Den Zustand der eigenen Kanalisation zu kennen und die schadhaften Kanäle instand zu setzen ist nicht nur eine Verpflichtung aus der EKVO und dem Wassergesetz sondern sollte im Eigeninteresse jedes Betreibers stehen.

Inhalt
Unter dem Stichwort "vergraben und vergessen?" behandelt das Seminar verschiedene Aspekte, die sich bei den Aufgaben zum Erhalt des unterirdischen Anlagevermögens Kanalnetz ergeben:

  • Warum muss das Kanalnetz regelmäßig untersucht werden?
  • Was ist dazu erforderlich?
  • Inspektion - aber wie?
  • Zustand erfasst - und jetzt?
  • Kanalsanierung
  • Finanzierung und Verrechenbarkeit

Zielgruppe
Mitarbeiter aus Kommunen und Ingenieurbüros

Termin: Dienstag, 09.07.2019 | Heilbronn

Programmflyer (PDF)

Bildquelle: v. l. n. r. Christoph Hundertmark, Ralf Wildemann, Peter Haller


Kanal spezial

Die Inspektion von Kanälen gehört mittlerweile zu den Standardaufgaben der Kanalnetzbetreiber.
Mit diesem Seminar beginnt eine neue Reihe zu verschiedenen Themen der Kanalinstandhaltung. Mit wertvollen Informationen von Fachleuten, die Sie im Berufsalltag unterstützen – damit Sie „mitreden können“.

Inhalt
Die erste Veranstaltung dieser Reihe befasst sich mit dem Themenkomplex Inspektion / Kodierung / Auswertung / Sanierungskonzept.

Neben der Vermittlung von praxisnahen Kenntnissen zu den Randbedingungen und Einsatzgrenzen der verfügbaren Inspektionstechnik stehen praktische Übungen auf der Tagesordnung, um die Logik der Kodierung nachvollziehen zu können. Dazu erhalten Sie die Gemeinschaftsausgabe „DWA-M 149-2 / DIN EN 13508-2“ als Tagungsunterlage.

Die verschiedenen Wege zur Bewertung der Befahrungsdaten und zur Klassifizierung der Schäden, die darauf folgenden Schritte zum Sanierungskonzept sowie ein Überblick über die aktuellen Sanierungsverfahren bilden einen weiteren Schwerpunkt des Seminars.

Neben den intensiven fachlichen Beiträgen ist aber auch genug Raum für Ihre Fragen vorgesehen.

Zielgruppe
Mitarbeiter aus kleinen und mittelgroßen Kommunen sowie Ingenieurbüros.

Termin: Donnerstag, 14.03.2019 | Riederich-Metzingen


Programmflyer (PDF)

Bildquelle: v. l. n. r. eyewave/Fotolia, Comofoto/Fotolia, DWA



DWA Landesverband Baden-Württemberg
Rennstraße 8 | 70499 Stuttgart | Telefon: 0711 89 66 31-0 | E-Mail:
info(at)dwa-bw.de


© Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. // (DWA)

DWA Landesverband
Baden-Württemberg

Rennstraße 8 | 70499 Stuttgart
Telefon: 0711 89 66 31-0
E-Mail:
info(at)dwa-bw.de



© Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. // (DWA)